Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!

Ausschnitte der ServusTV- Doku mit der Bergrettung Obertraun

Alpinnotruf 140!
Alpinnotruf 140!
Neben allgemeinen Informationen zu unserer Ortsstelle und des Bergrettungswesens, findest du auch aktuelle Berichte zu Einsätzen und Aktivitäten unseres Vereines.

Unwetterwarnungen:

ZAMG-Wetterwarnungen

Newsfeed:

Kopfverletzung Gjaidalm

Bei einer Dachsteinüberquerung stürzte ein 32-jähriger Skitourengeher bei der Abfahrt zur Gjaidalm unglücklich. Er fiel mit seinem Kopf gegen einen Stein und zog sich dabei eine Kopfverletzung zu. Daraufhin schlugen seine Begleiter über den Alpinnotruf 140 Alarm!

Der 32-jährige Thomas T. machte am 10.04.2017 eine Gletscherüberfahrt vom Hunerkogel in Schladming zur Gajaidalm nach Obertraun.

 

T. fuhr mit Tourenski ohne Felle, die Bindung auf Tourenmodus eingestellt.

 

Um ca. 11:40 Uhr kam T. in unmittelbarer Nähe der Gjaidalm aufgrund des weichen Schnees und der offenen Bindung im Stehen ins Straucheln und fiel mit dem Kopf auf felsiges Gelände neben der Schitourenspur.

 

T. war kurze Zeit bewusstlos und erlitt eine Platzwunde am Kopf.

 

Seine Begleiter alarmierten über den Bergrettungsnotruf die Einsatzkräfte.

 

Die Pistenrettung der Freesports Arena Krippenstein leistete umgehend Erste Hilfe.

 

 

 

T. wurde vom Notarzthubschrauber „Christophorus 14“ zur weiteren medizinischen Versorgung in das Klinikum der Diakonissen nach Schladming verbracht.

 

0 Kommentare

Rückenverletzung Talabfahrt Skilehrerhang

Bei der Talabfahrt nach der sogenannten "Rumpler" Skitour, auf der Dachstein- Hochfläche, stürzte ein 62-jähriger Skitourengeher derart unglücklich, dass er weder vor, noch zurück konnte. Der Mann zog sich bei seinem unglücklichen Sturz eine Wirbelverletzung unbestimmten Grades zu.

Nach Saisonschluss des Schibetriebes am Krippenstein mit 03.04.2017 ermöglichte die Freesports Arena das vergangene Wochenende

 

08. und 09.04.2017 noch jeweils eine Bergfahrt um 07:30 Uhr, speziell für Tourengeher.

 

Der 62-jährige Manfred F. und seine Lebensgefährtin nutzten am 09.04.2017 diese Möglichkeit zur Bergfahrt auf den Gipfel des Krippensteins.

 

Sie fuhren auf der Talabfahrt bis zur Abzweigung Gjaidalm/ Oberfeld, von wo sie weiter die klassische Skitour über den Rumpler gingen.  

 

Danach kehrten sie in der Gjaidalm ein.

 

F. und seine Lebensgefährtin starteten um ca. 15:00 Uhr von der Gjaidalm um nach kurzem Aufstieg  über die Talabfahrt nach Obertraun zu Fahren.

 

Um 15:15 Uhr verschnitt sich Manfred F. im Bereich unterhalb des Krippenecks beim sogenannten „Skilehrerhang“ im weichen Schnee und kam zu Sturz.

 

Die alarmierte Pistenrettung leistete umgehend Erste Hilfe.

 

Aufgrund der starken Schmerzen wurde F. mit dem NAH „C14“ zur weiteren medizinischen Versorgung in das Unfallkrankenhaus Salzburg verbracht.

 

F. zog sich beim Sturz Wirbelverletzungen unbestimmten Grades zu.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Skitourenwochenende Rudolfshütte

0 Kommentare

Knieverletzung "Bei der Hand"

Bei der Abfahrt über den Schladminger Gletscher Richtung Gröbming (Notgasse), stürzte eine 56- jährige Salzburgerin. Dabei zog sie sich im Bereich "Bei der Hand" in ca. 2000 Meter Seehöhe eine Verletzung am Knie zu, sodass sie nicht mehr weiter abfahren konnte.

Ein nachkommender Skifahrer alarmierte nach Leistung der Ersten Hilfe die Bergrettung.

Aufgrund der Witterungsverhältnisse war nicht klar, ob eine Hubschrauberbergung möglich ist. Daher ging die Obertrauner Bergrettung Obertraun parallel zum verständigten Rettungshubschrauber in Einsatz.

Nach kurzer Zeit konnte aber der Hubschrauber C14 die Verletzte bergen und sicher ins Krankenhaus fliegen.

Beinverletzung Teufelsloch

Bei der Variantenabfahrt vom Krippenstein, wollte die holländische Freeriderin als Teil einer Gruppe, das sogenannte Teufelsloch durchqueren.

Beim Abstieg in die Höhle brach sie im Schnee ein und verdrehte sich dabei ihr Knie. 


Die Verletzte konnte mittels Seilbergung durch den Notarzthubschrauber C14 geborgen werden und ins Spital nach Schladming geflogen werden.